Finanzielle Unterstützung durch den FR-Topf

Allgemeines

Der FR kann Unterstützung für Projekte und Veranstaltungen beschliessen. Antragsberechtigt sind nur die Fachvereine. Es gelten folgende maximalen Beträge, welche für ein Projekt gesprochen werden können:

  • Bei einem Fachverein: max CHF 2000
  • Für jeden zusätzlichen Fachverein: +CHF 1000

Es können Beiträge (gedeckt wird eine konkrete Summe) oder Defizitgarantien (gedeckt wird das Defizit bis zu einem Maximalbetrag zur Absicherung bei Unsicherheiten) gesprochen werden.

Bei Fragen wende dich an frpraesident@vseth.ethz.ch.

Übersicht

Form des Antrags


Schreibe ein Einleitung, und beantworte im folgenden Fliesstext mindestens folgende Fragen:

  • Wer organisiert und rechnet ab (Personen, Organisation)? 
  • Wer profitiert (Anzahl Personen, Zielgruppe, Relation zum VSETH)?
  • Wann wird das Projekt durchgeführt (Vorbereitung, Durchführung, Nachbearbeitung und Abschluss)?
  • Warum ist das Projekt unterstützenswert (Zielsetzung, Einzigartigkeit, ...)?

Da du finanzielle Mittel anfragst, informiere auch über:

  • Budget: Lege detaillierte Einnahmen und Ausgaben vor. Falls vorhanden, lege die Abrechnung des letzten/ähnlichen Projekts bei.
  • Weitere Geldgeber: Notiere alle um Unterstützung angefragten Stellen (Departemente, weitere ETH-Stellen, Firmen, Fachvereine, Kommissionen, Kulturstiftungen etc.) und den Stand der Abklärungen.
  • Wunschbetrag: Wieviel Geld (und bedingungsloser Beitrag oder Defizitgarantie) wird beantragt?

Die Chancen eines Antrages hängen stark davon ab, ob ihr euch bereits aktiv um Drittmittel bemüht habt, soweit dies für den vorliegenden Fall Sinn macht.

Vorlage

Eine mögliche Vorlage findest du hier: Vorlage FR-Topf.docx

Einreichen des Antrags

  • Achte darauf, dass keine Inforamtionen fehlen.
  • Möglichst frühzeitige Kontaktaufnahme mit dem FR-Präsidium und Transparenz lohnen sich.
  • Sende den vervollständigten Antrag bis allerspätestens vier Wochen vor dem Projekt als PDF an frpraesident@vseth.ethz.ch (am besten erkundigst du dich im Voraus bei den HoPo-Zuständigen, wann der näcste FR-Traktandenschluss ist)
  • Du erhälst dann eine Einladung für einen der nächsten FRs, damit der Antrag persönlich oder durch eine*n benannte*n Stellvertreter*in beim FR vorgestellt werden kann.

Entscheidung und Auszahlung

An der FR-Sitzung wird über den Antrag abgestimmt.

Sende bis spätestens sechs Monate nach der Durchführung des Projekts, eine Kurzbeschreibung und eine vollständige Abrechnung an quaestur@vseth.ethz.ch, damit die Unterstützung ausbezahlt werden kann. Der Betreff des Mails lautet dabei: Auszahlung aus FR-Topf, Kostenstelle 60304, Sachkonto 762000.

Ansonsten verfallen die gesprochenen Unterstützungsbeiträge oder Defizitgerantien nach sechs Monaten nach der Durchführung.

Tipps und Tricks

Faktoren für eine Entscheidung können sein:

  • Wie vielen Personen das Projekt zugute kommt bzw. ob der Betrag pro Person angemessen ist
  • Ob man sich um Dittmittelfinanzierung aus anderen Quellen bemüht hat
  • Ob die Unterstützung durch den VSETH nötig ist/warum es der/die Fachvereine nicht selbst übernehmen können

Weitere Tipps:

  • Das Budget des Projekts/der Veranstaltung sollte möglichst klar aufgeschlüsselt und beschrieben sein (wofür ist wie viel Geld nötig, wie hoch sind allfällige Eintrittskosten pro Person etc.)
  • Höhe des Betrags begründen: Es ist oftmals sinnvoll zu begründen, wie man die Höhe des Betrags gewählt hat, statt einfach den maximal möglichen zu beantragen.
  • Absprache mit den FR-Delegierten: Die FR-Delegierten der Fachvereine kennen den FR wahrscheinlich besser als die Antragsteller*innen eines Events, daher lohnt es sich sehr, sich mit diesen abzusprechen, sodass sie den Antrag auch unterstützen können.

Defizitgarantie vs fixer Beitrag

Defizitgarantie: Die geplanten Einnahmen und Ausgaben deines Projektbudgets sind gleich und du solltest insgesamt auf Null kommen, es bestehen aber Unsicherheiten/Risiken (z.B. weniger Besucher*innen und dadurch weniger Einnhamen) und man möchte sich für diesen Fall absichern.

Fixer Beitrag: Wenn für ein Projekt/eine Veranstaltung finanzielle Mittel fehlen (also die geplanten Ausgaben sind höher als die geplanten Einnhamen (oder das Projekt hat gar keine Einnhamen) kann man einen fixen Beitrag beantragen.